Dänemark rückt an Kiel: Aarhus wird Kiels neue Partnerstadt

Ratsherr Marcel Schmidt (links), Vorsitzender der Fraktion des SSW im Rat der Stadt Kiel, und Ratsfrau Dr. Susanna Swoboda, Stellvertretende Fraktionsvorsitzende.

Die Sache ist rund: Kiel macht sich auf den Weg, Aarhus als neue Partnerstadt zu gewinnen. Mit den Stimmen von SSW, SPD, Grünen und ohne Gegenstimmen hat der Rat der Stadt Kiel heute den Weg dafür frei gemacht. Mit dem gleichen Antrag beschloss der Rat, die Zusammenarbeit auf dem Gebiet der Kreativwirtschaft mit Kolding zu intensivieren. Kurzum: Kiel rückt an Dänemark. Und Dänemark rückt mit.

Der von vom SSW eingebrachte und von der SPD sowie den Grünen unterstützte Antrag „Städtepartnerschaft mit Aarhus entwickeln“ stellt den ersten Schritt zu einer dauerhaften Verbindung mit der zweitgrößten Stadt Dänemarks dar. Die Ostseestadt, die wie Kiel Universitätsstadt und kulturelles wie wirtschaftliches Oberzentrum mit ähnlicher Einwohnerzahl ist, sieht sich mit Herausforderungen konfrontiert, wie sie denen der Landeshauptstadt Schleswig-Holstein nur zu vergleichbar sind. Nun werden beide Städte gemeinsam mit ihren Aufgaben wachsen. Mit konkreten wirtschaftlichen und kulturellen Projekten wird die Zusammenarbeit auf ein solides Fundament gestellt werden und bis zu einer engen Städtepartnerschaft ausgebaut. Nicht zuletzt ist es dabei das Ziel, die Landeshaupstadt Kiel als assoziiertes Mitglied im Jütlandkorridor zu etablieren und besser an ihre nördlichen Nachbarn anzubinden.

Ein weiterer Bestandteil des interfraktionellen Ratsantrags ist der Auftrag, auch die schon bestehenden Kooperationen mit Kolding (ebenfalls DK) im Bereich der Kreativwirtschaft im Jütland-Korridor auszubauen. Kolding ist für Kiel in diesem Bereich ein wichtiger Kooperationspartner. Die Stadt positioniert sich schon seit Jahren ebenso erfolgreich wie konsequent als „Design City“. In deren Rahmen entwickelt man dort moderne Methoden zur Gestaltung von Stadtentwicklungsprozessen, findet neue Wege in der Produktentwicklung und begreift schließlich auch das Zusammenleben in der Stadt selbst als einen kreativ formenden Prozess. Die Landeshauptstadt erschließt sich so die die Möglichkeit, für die Umsetzung ihrer strategischen Ziele ‚Kreative Stadt‘ und ‚Innovative Stadt‘ mit Kolding von einem Vorreiter auf diesen Gebieten zu lernen und Kooperationsprojekte zu entwickeln.

„Kiel und Aarhus haben so viele Gemeinsamkeiten und ähnliche Herausforderungen zu meistern, dass es fast schon töricht wäre, keine partnerschaftliche Zusammenarbeit einzugehen, um voneinander zu lernen und die Herausforderungen gemeinsam zu meistern.“ – Marcel Schmidt, Fraktionsvorsitzender

One thought on “Dänemark rückt an Kiel: Aarhus wird Kiels neue Partnerstadt

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.