Guter Auftakt für seniorenpolitische Förderprogramme

Dem Sozialausschuss liegen am 29. Juni zwei Anträge für Projekte für und mit Seniorinnen und Senioren vor. Dabei geht es einerseits darum, ein Projekt des „Mehr! Generationentheaters Kiel“ zu fördern, und andererseits darum, die Kieler Hospiztage 2017 zu bezuschussen.
Die stellvertretende Fraktionsvorsitzende der SSW-Ratsfraktion, Dr. Susanna Swoboda und der Sprecher für Seniorinnen und Senioren der SPD-Ratsfraktion, Benjamin Raschke erklären dazu:

„Wir stimmen den Projektvorschlägen gern zu. Sie zeigen, dass es viel bürgerschaftliches Engagement in Kiel gibt, das wir mit dem von uns geschaffenen Angebot einer einmaligen Förderung stärken wollen. Die Projekte, die wir damit unterstützen, tragen zum gelungenen Auftakt für unser Programm bei. Wir ermuntern alle, die sich für und mit Seniorinnen und Senioren engagieren, sich bei der Stadt um Fördergelder zu bewerben.“

Hintergrund der Verwaltungsvorlage für den Ausschuss ist ein Förderprogramm, das die Ratsversammlung im Dezember 2016 auf Initiative der damaligen Kooperation eingerichtet hat. Im Jahr 2017 stehen insgesamt 40.000 Euro zur Verfügung, um Projekte für und mit Seniorinnen und Senioren zu fördern. Jeweils die Hälfte richtet sich an Mehrgenerationenprojekte und an Projekte, die die Teilhabe von Menschen mit Demenz zum Ziel haben. Die Projektförderung beträgt bis zu 2.500 Euro.
Informationen zur Antragstellung erhalten Sie auf der Homepage der Landeshauptstadt Kiel: https://www.kiel.de/de/gesundheit_soziales/aelterwerden/projekte.php

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.