Kostenfreier ÖPNV zur Kieler Woche: ohne Not Chancen vergeben

Kostenfreier ÖPNV zur Kieler Woche: ohne Not Chancen vergeben

Die SSW-Ratsfraktion ist enttäuscht über die Ablehnung ihres gemeinsam mit der Linken-Fraktion und der Fraktion „Die Fraktion“ eingebrachten Antrags „Kostenfreier ÖPNV während der Kieler Woche 2020“ (Drs. 0583/2019) im gestrigen Wirtschaftsausschuss. Dazu erklärt der wirtschaftspolitische Sprecher und SSW-Mitglied im Wirtschaftsausschuss, Pascal Schmidt:

„Mit dem Beschluss unseres gemeinsamen Antrags wäre die Verwaltung aufgefordert worden, ein Konzept für ein kostenloses ÖPNV-Angebot für die Kieler Woche zu erstellen. Dass dieser Antrag, der bereits im Juni von der Ratsmehrheit aus der Ratsversammlung in den Wirtschaftsausschuss überwiesen wurden, gestern von derselben Mehrheit abgelehnt wurde, finden wir sehr schade. Es liegt auf der Hand, dass wir den KielerInnen mit diesem Service etwas Gutes hätten tun können; zu den Feierlichkeiten am Tag der Deutschen Einheit in Kiel wird der ÖPNV ebenfalls kostenlos sein. Wir können nicht nachvollziehen, warum das für die Kieler Woche nicht wiederholt werden kann. Das finanzielle Risiko für die Stadt ist überschaubar und steht nicht im Verhältnis zu dem, was gewonnen werden kann: mehr Sicherheit und Effizienz durch weniger motorisierten Individualverkehr und damit einhergehend auch weniger Trunkenheitsfahrten.

Pascal Schmidt, wirtschaftspolitischer Sprecher der SSW-Ratsfraktion

Mit einem kostenlosen ÖPNV zur Kieler Woche hätten wir die große Chance gehabt, das Konzept und seine Auswirkungen auf die Akzeptanz und die Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel über einen längeren Zeitraum zu testen. Dass man auf diese wertvolle Möglichkeit leichtfertig verzichtet, ist für uns nicht nachvollziehbar. Mit so einer Einstellung ist die Mobilitätswende in Kiel nicht zu machen.“

sekretær

Hinterlasse einen Kommentar