Holsteins Erstliga-Aufstieg: Jetzt muss die Politik liefern

Holsteins Erstliga-Aufstieg: Jetzt muss die Politik liefern

Die SSW-Ratsfraktion Kiel gratuliert der KSV Holstein zum Aufstieg in die 1. Bundesliga! Nachdem die Mannschaft für einen sensationellen Aufstieg gesorgt hat, ist jetzt die Politik an der Reihe, ihren Teil dazu beizutragen, dass in Kiel weiter guter Fußball gespielt werden kann. Dazu erklärt Ratsherr Pascal Schmidt, stellvertretender Vorsitzender der SSW-Ratsfraktion Kiel:

„Die SSW-Ratsfraktion Kiel gratuliert Holstein Kiel zum Aufstieg in die erste Bundesliga. Am vergangenen Sonnabend wurden wir Zeuge eines Riesenerfolgs für die Mannschaft, den Verein, die Fans, die Stadt und das Land Schleswig-Holstein! Die Landeshauptstadt und das Land werden absehbar zahlreiche Vorteile durch den bundesweiten Imagegewinn davontragen, dadurch, dass die KSV Deutschlands nördlichstes Bundesland und Kiel zum ersten Mal auf die Landkarte des deutschen Spitzenfußballs gesetzt hat.

Ratsherr Pascal Schmidt, stv. Vorsitzender der SSW-Ratsfraktion Kiel

Jetzt geht es darum, für den Bundesligisten KSV Holstein ein bundesligataugliches Stadion zu bauen, das den Auflagen der DFL genügt. Nach den uns vorliegenden Informationen ist das auch das Ziel der erst vor kurzem gegründeten Stadiongesellschaft. Mit dem gelungenen Aufstieg ist es jetzt allerdings umso wichtiger, dass die Zeitpläne eingehalten, die Fortschritte transparent gemacht und die Fans so eng wie möglich eingebunden werden. Jetzt müssen Verein, Stadt und Politik zusammenhalten und der Mannschaft und ihren Fans ein Stadion bauen, das einem Verein der 1. Fußballbundesliga würdig ist.“

sekretær

Kommentare sind geschlossen.