Mach hin, Müller Mannheim!

Im Vorfeld des 4-Augen-Gesprächs zwischen Dr. Georg Müller, Vorstandsvorsitzender der MVV Energie AG aus Mannheim, und  Kiels Oberbürgermeister Dr. Ulf Kämpfer forderten die energiepolitischen  Sprecher der Rathaus-Kooperation –  die Ratsherren Sven Seele (SSW), Wolfgang Schulz (SPD) und Lutz Oschmann (Bündnis 90/Die Grünen) – die MVV möge endlich ihre unternehmerische Verantwortung für die Realisierung des Gasmotorenkraftwerks wahrnehmen.  Weiterlesen

Kiel beim Hauptausschuss in Schleswig gut vertreten

15-02-24-Hovenudvalgsmoede_i_Slesvig_kl-1024x712aDer Rahmenplan für die dänisch-deutsche Zusammenarbeit in den kommenden Jahren war das wichtigste Thema auf der Sitzung des SSW-Hauptausschusses am 24. Februar in Schleswig. Aus Kiel waren die vier Ratsleute und Oliver Buhmann, bürgerliches Mitglied im Kieler Wirtschaftsausschuss, an die Schlei gefahren, um das Grundsatzpapier mit den Parteifreunden zu diskutieren. Aus Kieler Sicht wichtigstes Ergebnis ist der Auftrag an die Partei, das Papier um Ausblicke für städtisch geprägte Regionen zu erweitern. Im Gegensatz zu Gemeinden auf dem Land haben urbane Räume laut Prognosen in den kommenden Jahrzehnten mit einem deutlichen Bevölkerungszuwachs zu rechnen. Insgesamt ist der Rahmenplan darauf ausgerichtet, Schleswig-Holstein stärker in die positiven Entwicklungen Skandinaviens einzubinden und davon ein Teil werden zu lassen.

Oberbürgermeister besucht Fraktion

15-02-24-kaempferInFraSi_2_kl

Am Montag war Kiels Oberbürgermeister, Dr. Ulf Kämpfer, zu Gast in der SSW-Fraktion. In lockerer Atmosphäre fanden Fraktion und OB gemeinsame Vorstellungen zur Festung Friedrichsort, der Gleichstellung der dänischen Minderheit in Kiel oder auch den Herausforderungen im Schul- und Sozialbereich. Der Austausch soll fester Bestandteil der Arbeit werden.

 

SSW Pries.Klausdorf bestätigt neuen Kurs

Margot Bullacher als Vorsitzende bestätigt – Festung und Arbeitsplätze werden Schwerpunkte – Rückendeckung aus dem Rathaus

Knapp ein halbes Jahr nach der außerordentlichen Mitgliederversammlung, in deren Verlauf sich der SSW Pries.Klausdorf einen neuen Vorstand gab, bestätigten die Mitglieder des Ortsverbandes nun den damit eingeschlagenen neuen Weg. Zukünftig wird der Ortsverein schwerpunktmäßig an der Entwicklung Friedrichsorts samt der Festung sowie der Schaffung und Sicherung von Arbeitsplätzen vor Ort arbeiten.  „Die wirtschaftliche und touristische Entwicklung unseres Stadtteils müssen dabei Hand in Hand gehen“, so Margot Bullacher, die von der Mitgliederversammlung als Vorsitzende bestätigt wurde. Gerade vor der guten Entwicklung in Holtenau und Schilksee, sei dies außerdem ein guter Zeitpunkt für Friedrichsort, um in der Politik der Stadt sichtbarer zu werden.  Weiterlesen

Perspektiven für die Festung Friedrichsort

Eine Voruntersuchung soll Perspektiven für Friedrichsort und die Festung aufzeigen – Zielmarke ist die gemeinsame Entwicklung von Festung, Industriegebiet und touristischem Umfeld.

Die Kieler Rathauskooperation aus SPD, Grünen und SSW unterstützt diese städtischen Entwicklungsaktivitäten für die dänische Festung Friedrichsort. Mit Ergänzungen, die den historischen Wert der bisher vernachlässigten Anlage betonen und ihre wirtschaftlich bedeutende Einbindung in das Industriegebiet Friedrichsort berücksichtigen, hat sie am Donnerstagabend einer Beschlussvorlage des Stadtplanungsamtes zugestimmt, eine Voruntersuchung einzuleiten, die die Potenziale der Festung ermitteln soll.  Weiterlesen

Olympia: Kiel ist bereit

„Kiel ist bereit“, so kurz und prägnant brachte Sven Seele für den SSW in Kiel die Haltung seiner Ratsfraktion zur Olympia-Bewerbung der Landeshauptstadt.

In unserer Stadt macht sich die Begeisterung für Olympia 2024 oder 2028 breit. Die Facebook Seite „Kiel für Olympia“ haben mittlerweile über 2.200 Menschen geliked. Seit gestern läuft nun auch die Kampagne ‪“‎KielMachtO“ der Kieler Wirtschaft für die Unterstützung der Olympiabewerbung der Landeshauptstadt. Der SSW freut sich daher, dass es nicht nur in der Bevölkerung, der Wirtschaft sondern auch hier in der Ratsversammlung ein breites Bündnis für Olympia in Kiel gibt.  Weiterlesen

Kieler Rat stützt Dansk Centralbiliotek und den Bücherbus

Ein deutliches Zeichen hat die Ratsversammlung der Stadt Kiel ausgesandt: Mehrheitlich sprach sie sich für die von der SSW-Ratsfraktion zusammen mit Grünen und SPD geforderte Erhöhung des Förderbeitrages für den Bücherbus der Dansk Centralbibliotek (DCBIB) in Flensburg aus. Damit wird der Bücherbus, der in Kiel weite Bevölkerungskreise innerhalb und außerhalb der dänischen Minderheit mit Medien aller Art aus Dänemark versorgt, erstmals in gleichem Umfang anerkannt und gefördert wie dies bei den lokalen Bibliotheken der Fall ist. Ab 2015 gehen nun 45.000 Euro statt der bisher üblichen 40.000 Euro an die Dansk Centralbiliotek, die Trägerin des Bücherbusses. „Ein Ziel“, so SSW-Ratsfrau Antje Danker, „für das wir lange gekämpft haben“.  Eingestellt wurden die Mittel bereits bei den Haushaltsberatungen im Dezember 2014.

Hintergrund: Der Bücherbus versorgt im Landesteil Schleswig die Menschen mit Literatur, Filmen, Musik und Spielen aus Dänemark. Die Dienste der mobilen Bibliothek, die Teil der Dansk Centralbibliotek in Flensburg ist, sind kostenfrei und können von jedem in Anspruch genommen werden. Zwei Bustouren führen nach Kiel, wo unter anderem der Kindergarten in Pries, das Forsamlingshus in Holtenau, die Unibibliothek sowie das Neue Rathaus angefahren werden. Wer es dennoch nicht zu einem der Haltepunkte schafft, kann sich seinen Lesestoff auch an jedem beliebigen anderen Haltepunkt oder in den Bibliotheken in Flensburg, Eckernförder oder Husum abholen.