BauInnenPressemitteilungenWohnen

Wohnen muss bezahlbar sein!

Veröffentlicht

In Kiel steigen die Immobilienpreise. Das ist in jeder Stadt so, erst recht in denen, die gegen den demografischen Trend wachsen, weil sie zu den neuen Metropolen gehören. Tatenlos zusehen darf man dabei jedoch nicht, meint Holger Balbierski, wohnungspolitischer Sprecher der SSW-Ratsfraktion in der Landeshauptstadt. Denn auch regionale Metropolen leben von den Menschen, die sie machen. Und die brauchen ein gutes Dach über dem Kopf!

„Die Berichte über steigende Immobilienpreise beobachten wir mit Sorge, denn die steigenden Preise wirken sich auf das Wohnen in allen Segmenten aus. Wir werden uns deshalb dafür einsetzen, auch in Neubaugebieten wie zum Beispiel im Kieler Süden den Anteil der bisher geplanten Wohnungen im preiswerten und bezahlbaren Wohnungsbau zu erhöhen. Auch bezahlbares Wohnen in der Innenstadt ist für uns ein wichtiges Ziel. Zusammen mit den bereits beschlossenen Maßnahmen wie dem Masterplan Wohnen und der Mietpreisbremse wirken wir so dem Anstieg der Immobilienpreise und Mieten entgegen.“

Dies erklären zur Berichterstattung über steigende Immobilienpreise die wohnungspolitischen Sprecher der Kieler Rathauskooperation Holger Balbierski (SSW),  Arne Langniß (Grüne) und Claus Wittig (SPD).

4
Hinterlasse einen Kommentar

2 Comment threads
2 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
2 Comment authors
neuste älteste beste Bewertung

Moin verehrter SSW,

meines Wissens ist Herr Babierski nicht auf Facebook. Wie kann er Kommentare auf seinen Post bearbeiten, bitte?

Freundliche Grüße

S. Knowles
Kiel-Dietrichsdorf

Leider erscheint mein Bild nicht auf der Kommentarprofil.