OlympiaRedenSport

Ostsee-Jugenddorf Falckenstein soll olympisches Jugenddorf werden

Der SSW macht sich mit seinen Partnern in der Rathaus-Kooperation (SPD, Bündnis 90/Die Grünen),  dafür stark, dass die Landeshauptstadt Kiel im Rahmen der aktuellen Olympia Bewerbung das „Ostsee-Jugenddorf Falckenstein“ als olympisches Jugenddorf in ihre Planungen aufnimmt. Auch die CDU unterstützt das Projekt. Und SSW-Ratsherr Sven Christian Seele treibt es mit allen Kräften voran.

Großer Urlaub für kleines Geld, das war und ist das Motto des Jugenddorfes direkt am Falckensteiner Strand. Einst sollten sich am Stadtrand die Kinder aus den Arbeitervierteln in den Ferien erholen, heute trifft sich hier die Jugend aus aller Welt. Das Jugenddorf Falckenstein hat sich seit über 40 Jahren als Treffpunkt und einem beliebten Ferien- und Veranstaltungsdomizil entwickelt. Das vom Verein Kieler Jugenderholung initiierte Projekt wurde 1972 als olympisches Jugenddorf ein Treffpunkt von vielen Jugendlichen aus aller Welt. Nach Abschluss der olympischen Segelwettkämpfe in Kiel konnten bisher zehntausende Kinder und Jugendliche hier ihre Ferien verbringen.

Auch 2024 oder 2028 brauchen wir für die Jugendlichen aus aller Welt wieder ein Olympisches Jugenddorf in Kiel. Um sich auch auf derartige Aufgaben und die höhere Ansprüche der Gäste einzustellen, sind umfangreiche Renovierungen und Umbaumaßnahmen vorzunehmen. Mit unserem Antrag nehmen wir das Jugenddorf Falckenstein als olympisches Jugenddorf in die Planungen für Olympia auf. Auch wir begrüßen den Antrag und werden ihm mit Freude zustimmen.

Hinterlasse einen Kommentar