Digitale Woche Kiel als erster Schritt zu Silicon Förde

Kiel baut eine seiner deutlichsten Stärken aus: Die digitale Wirtschaft soll den gleichen Stellenwert bekommen wie der Sport und die gewaltige Kompetenz, die die Landeshauptstadt auf dem Gebiet der Bits und Bytes hat, deutlich international sichtbar machen.

Zum auf der CeBIT vorgestellten aktuellen Planungsstand für die Realisierung einer digitalen Kieler Woche erklären Özlem Ünsal, wirtschaftspolitische Sprecherin der SPD-Ratsfraktion und Marcel Schmidt, Vorsitzender der SSW-Ratsfraktion:

„Wir begrüßen die aktuelle Entwicklung der Pläne des Oberbürgermeisters, eine ‚Digitale Woche Kiel‘ einzurichten, in deren Rahmen stadtweit eine große Anzahl an Veranstaltungen zur Digitalisierung von Wirtschaft und Gesellschaft ausgerichtet wird. Die Veranstaltungsorte erstrecken sich durch die Einbindung der drei Kieler Hochschulen aktuell bereits auf mehrere Stadtteile im ganzen Stadtgebiet, dabei freuen wir uns darüber, dass über die Fachhochschule auch das Ostufer einbezogen wird.

Die Digitale Woche, die schon jetzt das Interesse vieler namhafter Vertreter der IT-Branche geweckt hat, ist eine große Chance für den Wirtschafts- und Wissensstandort Kiel. Wir erhoffen uns davon ein wirtschaftsförderndes Moment, das nicht nur im Bereich der Kieler Kreativwirtschaft mittel- und langfristig Arbeitsplätze schaffen kann, sondern auch einen Wandel in größerem Maßstab befördert. Die erfolgreiche Wirtschaftspolitik unserer Rathauskooperation und des Oberbürgermeisters hat in den letzten Jahren gute Bedingungen für eine nachhaltige Digitalisierung des Wirtschaftsstandortes Kiel geschaffen. Mit der Digitalen Woche Kiel gehen wir einen weiteren wichtigen Schritt, Kiel als Standort in der IT-Branche zu etablieren und Rahmenbedingungen für eine Silicon Förde zu schaffen.

Elementar dafür ist ein zügig voran getriebener Breitbandausbau durch Bund und Land, für dessen Notwendigkeit die Digitale Woche Kiel ebenfalls durch die überregionale Aufmerksamkeit ein Bewusstsein schaffen wird.“

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.