Dänisch-deutsches Hightech-Projekt gewinnt Millionenförderung

Die SSW-Ratsfraktion im Kieler Rathaus begrüßt die Förderung des dänisch-deutschen Forschungsprojekts „Fucosan“ in Höhe von 2,2 Millionen Euro und spricht den engagierten Forschern ihre Anerkennung aus. Das Projekt „Fucosan“ erforscht die Eigenschaften von bioaktiven Inhaltsstoffen der – in der Ostsee vorkommenden – Braunalgen, um sie für die Entwicklung von Medizin und Kosmetik zu nutzen.

Bereits am 7. Juli 2017 veranstaltete die SSW-Ratsfraktion ein INTERREG-Netzwerktreffen, das die grenzüberschreitende Zusammenarbeit in dänisch-deutschen Projekte mit Kieler Beteiligung anhand von ausgewählten Beispielen vorstellte. Das INTERREG-Projekt „Fucosan“ war eines der dort genannten Projekte.

Der Fraktionsvorsitzende der SSW-Ratsfraktion, Marcel Schmidt, sagt dazu: „Die SSW-Ratsfraktion freut sich über die Förderung für dieses wichtige Projekt. Hier zeigt sich, welche Bedeutung die Zusammenarbeit mit Dänemark für Wirtschaft und Forschung in Kiel hat. Von insgesamt 34 dänisch-deutschen INTERREG-Projekten laufen 26 mit Kieler Beteiligung. Gemeinsame Projekte mit Dänemark sind feste Bestandteile der Kieler Forschungslandschaft, dem Kieler Wirtschaftsleben und der Kieler Kulturszene. Unsere Initiativen aus der Ratsversammlung und das umsichtige Agieren im Referat für Wirtschaft haben daran einen erheblichen Anteil. Diese Impulse und die daraus generierten Arbeitsplätze kommen letztlich allen Kielern und Kielerinnen zugute.“

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.