Gemeinschaft zum Anziehen: das Årsmøde T-shirt 2015

aarsmoede2Noch bis zum 8. Mai kann jeder sein Årsmøde T-shirt 2015 beim jeweiligen SSF-Sekretatiat bestellen. Für Kiel ist es das Eckernförder Sekretariat im H.C. Andersen-Weg 8, Tlf. +49 (0) 4351 2527, rd-eck@syfo.de. Bestellungen nimmtin Pris.Klaustorp aber auch Pia entgegen. Und die Geschäftsstelle streubt sich auch nicht, sollte jemand sein T-Shirt dort bestellen wollen. Das T-Shirt kostet für Kinder 5 Euro, für Damen und Herren 7,50 Euro.

Das Årsmøde  findet in diesem Jahr vom 19. bis 21. Juni unter dem Motto »FIND SYDSLESVIG« an zahlreichen Orten in und um Südschleswig statt – für Kiel an der Dänischen Schule in Dänischenhagen, Schulstraße.

Dänische Minderheit doppelt so stark wie gedacht

Die dänische Minderheit in Deutschland ist mehr als doppelt so groß wie bisher angenommen. Das hat nun eine repräsentative Umfrage der Universität Hamburg nun ergeben. Demnach sind es mehr rund 104.000 Menschen, die sich zum Dänischsein bekennen. Und ebenfalls anders als gedacht, leben mit 62.000 von ihnen unterhalb der Linie von Tönning nach Kiel. Die ganze Studie in Netz.

Kiel beim Hauptausschuss in Schleswig gut vertreten

15-02-24-Hovenudvalgsmoede_i_Slesvig_kl-1024x712aDer Rahmenplan für die dänisch-deutsche Zusammenarbeit in den kommenden Jahren war das wichtigste Thema auf der Sitzung des SSW-Hauptausschusses am 24. Februar in Schleswig. Aus Kiel waren die vier Ratsleute und Oliver Buhmann, bürgerliches Mitglied im Kieler Wirtschaftsausschuss, an die Schlei gefahren, um das Grundsatzpapier mit den Parteifreunden zu diskutieren. Aus Kieler Sicht wichtigstes Ergebnis ist der Auftrag an die Partei, das Papier um Ausblicke für städtisch geprägte Regionen zu erweitern. Im Gegensatz zu Gemeinden auf dem Land haben urbane Räume laut Prognosen in den kommenden Jahrzehnten mit einem deutlichen Bevölkerungszuwachs zu rechnen. Insgesamt ist der Rahmenplan darauf ausgerichtet, Schleswig-Holstein stärker in die positiven Entwicklungen Skandinaviens einzubinden und davon ein Teil werden zu lassen.

Perspektiven für die Festung Friedrichsort

Eine Voruntersuchung soll Perspektiven für Friedrichsort und die Festung aufzeigen – Zielmarke ist die gemeinsame Entwicklung von Festung, Industriegebiet und touristischem Umfeld.

Die Kieler Rathauskooperation aus SPD, Grünen und SSW unterstützt diese städtischen Entwicklungsaktivitäten für die dänische Festung Friedrichsort. Mit Ergänzungen, die den historischen Wert der bisher vernachlässigten Anlage betonen und ihre wirtschaftlich bedeutende Einbindung in das Industriegebiet Friedrichsort berücksichtigen, hat sie am Donnerstagabend einer Beschlussvorlage des Stadtplanungsamtes zugestimmt, eine Voruntersuchung einzuleiten, die die Potenziale der Festung ermitteln soll.  Weiterlesen