Alte Mu? Aber sicher!

Marcel Schmidt, Vorsitzender SSW-Ratsfraktion Kiel

Anlässlich der Berichterstattungen und Diskussionen rund um die Zukunft der Alten Mu beziehen der stellvertretende Fraktionsvorsitzende Benjamin Raschke (SPD) und der Vorsitzende der SSW-Ratsfraktion in Kiel, Marcel Schmidt Stellung:

„Wir stehen zu den  Beschlüssen der Ratsversammlung, auf dem ehemaligen Gelände der Muthesius-Kunsthochschule bezahlbaren Wohnraum in der Innenstadt zu errichten und die Projekte und Initiativen des Vereins Alte Mu Impulswerk in Kiel zu erhalten. Da die Fläche Landeseigentum ist und von Landesseite eine Entscheidung zur weiteren Nutzung getroffen wurde, sehen wir die Landesregierung in besonderer Verantwortung. Von Seiten der Stadt wollen wir alles für das Gelingen tun. Wir brauchen endlich eine Entwicklung auf der Fläche.

Die Stadt Kiel ist noch bis Oktober 2018 Vermieterin für den Verein Alte Mu Impulswerk, diese Lösung haben wir im Frühjahr 2016 gefunden, um den Verbleib der Projekte und Initiativen zu sichern.

Die in den Kieler Nachrichten mehrfach geäußerte Sorge (19.04.2018, S. 29, und 25.04.2018, S. 27), ein Vermieterwechsel würde zu Mehrkosten beim Verein Alte Mu Impulswerk führen, haben wir geprüft und können die Sorge nehmen: Für alle Gebäude gelten die gleichen Bestimmungen hinsichtlich Brandschutz, Elektroanlagen und Barrierefreiheit. Mit Blick auf eine weitere Verlängerung der bisherigen Übergangslösung 2016-2018 werden diese Anforderungen so oder so erfüllt werden müssen. Die Sicherheit der engagierten Menschen im Alten Mu Impulswerk und ihrer Besucherinnen und Besucher steht an erster Stelle. Da ist das Land als Eigentümer gefordert!

Wir werden in der nächsten Ratsversammlung einen Antrag einbringen, in dem wir einer Verlängerung des Mietvertrags zustimmen – unter der Bedingung, dass auf Kosten des Eigentümers alle sicherheitsrelevanten Maßnahmen ergriffen werden.

Wir erwarten eine breite Zustimmung, da die anderen Ratsfraktionen die Zeit seit der Berichterstattung gewiss genutzt haben werden, um die Zusammenhänge zu recherchieren und zu einem gleichen Ergebnis kommen: Die Alte Mu muss doppelt sicher sein – beim Rückhalt für ihre Arbeit und in den Gebäuden.“

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!